Viele helfende Hände ...

Eine erstaunliche (und noch viel mehr eine erfreulichen) Resonanz beim diesjährigen Maibaumaufstellen.
Es war fast alles da, was Rang und Namen in Heeßen hatte und einige nachbarschaftlichen Amtsträger ließen sich ebenfalls gern blicken. Aber auch Personen mit weniger Rang und Namen fühlten sich sichtlich wohl. Was wäre ein Fest wie dieses. ohne die Heeßer Dorfjugend? Das wäre fast nichts! Und ohne die Mucke des Ahnser Spielmannzuges unter der Leitung des stellvertretenden Bürgermeister der Nachbargemeinde Ahnsen, Herr Dieter Gutzeit? Da würde doch was fehlen! Ratsherr Frank Harmening begrüßte im Nieselregen die trotzdem zahlreich anwesenden Gäste, die sich gern ein bezahlbares und leckeres Frischbier, von einem der im Bierwagen arbeitenden Ratsherren, zapfen ließ. Leckere Bratwurst gab es für 1,50 €, incl. Senf oder/und Ketchup und es gab einen Maibaum, der sich irgendwie sträubte, in die Senkrechte zu müssen. Unter Aufbietung aller Kräfte und der srategischen Ratschläge von Bürgermeister Harald Bokeloh, stand die Birke schließlich famos gen Himmel gereckt und sehr würdevoll.
Ich glaube, jetzt um 19.30 Uhr, feiert man noch .... Autor C. Bedey

Maibaum aufstellen am 30.04.2016

30.04.2014 Volksfeststimmung beim Maibaum aufstellen

Vollbild - Diashow hier starten